Neue Erfahrungen für Gashand, Geist und Seele

headerstreifen21_1200_0000s_0005_helmkreuz_thueringen_300.jpeg
headerstreifen21_1200_2019_lanzenpass.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0001_PmPS-Dolo2014_Uli-Passo-de-Gavia_01.jpeg
headerstreifen21_1200_abfahrt_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0002_lanzenpass2_300.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0003_IMG_8627.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0004_IMG_8621.jpeg
headerstreifen21_1200_hahntennjoch_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_kaiserjaegersteig_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_manghen_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_timmelsjoch_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_stilfserjoch_2020.jpeg
PlayPause

2022 | Griechenland | Tour-Tagebuch

Beitragsseiten

Tagebuch der Teilnehmer an der Motorrad - Pilgerfahrt "Griechenland - Auf den Spuren des Apostels Paulus"

29. April - 17. Mai 2022


Anreise-Tag (Donnerstag, 28.04.2022)

Anreise zum Tourstart in Lollar bei Gießen
Hotel Mühlenhof

Endlich geht es los. Um 8 Uhr kommen schon die ersten WhatsApp-Nachrichten.
Am Vormittag werden noch die letzten Sachen gepackt und dann treffen wir uns um 13.30 Uhr am Moe's Diner an der Autobahn mit Rony, Jörg und Martin. Die ersten Begleiter sind auch schon dabei, um mit uns zur Hilligen Seele zu fahren. Dort warten schon Rainer und Elke.
Gudrun hat ein schönes Segensgebet nach Psalm 84 für den ersten Zündfunken dabei und so starten wir um 15:10 Uhr Richtung Lollar. 7 Teilnehmer - 7 Verabschieder. Super!
Bestes Wetter, Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Als wir gegen 18 Uhr in Lollar ankommen, warten schon die ersten im Biergarten und das Begrüßungsbier lässt auch nicht lange auf sich warten. Gemeinsam begeben wir uns einheitlich gekleidet mit unseren Jacken zum Abendessen. Den Abend verbringen wir in der Pizzeria und begeben uns zeitig auf die Zimmer. Alle sind in froher Erwartung auf die Dinge, die auf uns warten. Schön wieder mit euch unterwegs zu sein.

1. Tag - Freitag, 29.04.2022

Mühlenhof, Lollar - Post Hotel Nassereith

Heute ist der offizielle Start.
2 Jahre liefen die Vorbereitungen und immer wieder die bange Frage: können wir diese Tour wirklich machen? Und nun geht es endlich los. Eine PimPS Tour mit vielen ersten Malen:
Zum ersten Mal so lange unterwegs.
Zum ersten Mal soweit, dass wir eine Zeitzone wechseln.
Zum ersten Mal auf den Spuren einer biblischen Geschichte.
Mit dem Gebet um Freude starten wir auf die längste Etappe der Tour.
Worauf freuen wir uns?
Das ist der Impuls für den ersten gemeinsamen Tag.
Zuerst geht es auf die A45, um an Aschaffenburg vorbei zu kommen, dann über Land- und Bundesstraßen bis Ellwangen um die letzten Kilometer dann wieder auf der Autobahn Richtung Österreich zu fahren. Alles klappt hervorragend und als die schneebedeckten Alpen vor uns auftauchen, ist es nur noch ein Katzensprung. Breites Grinsen in allen Gesichtern.
Dankbar kommen wir in Nassereith an und wurden gleich mit einem Bier empfangen. Die Gruppe von Günter war sogar noch schneller als wir.
Tolles Wetter, tolle Truppe, alles Bestens.
Für die Statistik: 538 km Strecke, 79 km /h Durchschnittsgeschwindigkeit.
Worauf freuen wir uns?
Auf das gemeinsame unterwegs sein, die tolle Gemeinschaft, auf Land und Leute, auf die Erfüllung eines großen Traumes.
Danke, dass ich dabei sein darf.

Regina Kret.

 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies und Dieste auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies und Dienste zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen (z.B. Karten, Schriften, Hinweisfenster).
Info:
Dieser Hinweis wird bei jeder neuen Session (Neustart Ihres Browsers) erneut angezeigt.